Support Kundgebung 30.05

 
Wir sind AwA Wien ein Awareness kollektiv. Wir unterstützen Räume und Veranstaltungen im umsetzen eines möglichst diskriminierungsfreien freien Raum. Wir regen alle die an Veranstaltungen teilnehmen dazu an achtsam und solidarisch zu agieren. Wir sind da wenn es Übergriffe und Grenzverletzungen gibt und supporten betroffene – zb.: bei sexualisierter Gewalt und übergriffen während Veranstaltungen.
Wir leisten Bildungsarbeit, machen Workshops und organisieren Weiterbildungen.
 
Warum wir die Kundgebung unterstützen?
Wir finden es wichtig wenn Menschen sich für die Räume, Orte und Szene(n) einsetzen. Wenn wir gemeinsam – achtsam und auf Abstand bedacht – öffentlichen Raum nehmen um auf Missstände in der Krise und fehlende Unterstützung durch politische verantwortliche aufmerksam zu machen. Uns hat die Covid_19 Krise ebenfalls stark getroffen. Unser Terminkalender war voll mit Gigs und Jobs – innerhalb von wenigen Tagen war alles abgesagt, Projekte & Aufträge für mehrere tausend Euro dahin. Wir arbeiten primär auf Rechnungs- und Honorarnotenbasis, ein paar wenige Bildungsangebote konnten wir in den digitalen Raum mitnehmen. Aber 95% von dem was wir als prekäre Nachtarbeiter_innen verdient haben ist weg, dafür gibt es – bisher – keinerlei Ausgleich, keine Förderung und keinen Fond der das ausgleicht. So wie uns geht es vielen die Veranstaltungsbezogen für einzelne Veranstaltungen hinzugezogen wurden. Gerade für kleine Kollektive, gemeinnützige Vereine und unabhängige Kollektive braucht es ebenfalls Support. Daher – wir hoffen viele von euch am 30. zu sehen und freuen uns über alle arten von Aktionen die Missstände sichtbar machen. Denn es ist klar, die Krise trifft Menschen unterschiedlich! Unsere Solidarität und ein Verweis daher – Menschen können nicht “zu Hause bleiben” wenn sie sich kein zu Hause haben, können kein “social distancing” üben wenn sie in beengten Wohnverhältnissen, Gefängnis oder Lagern leben – Um so wichtiger ist es daher für eine Gesellschaft zu wirken in der ein gutes Leben für Alle möglich ist #LeaveNoOneBehind
– solidarische Grüße von der AwA_wien

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.