Willkommen – wir sind AwA_Wien

// unsere Website befindet sich aktuell im Aufbau //
Was wir schon mal sagen können …
Wir befassen uns seit vielen Jahren mit solidarischem Feiern und Partys. Wir tragen dazu bei Strukturen zu schaffen, damit sich alle wohl fühlen können. Wir wissen alle, dass das so nicht immer möglich ist. Deswegen entwickeln wir mit Veranstalter_innen, Gästen und Locations Konzepte und setzen Modelle um, die im Falle von unguten Situationen Betroffene unterstützen. 
Wir unterstützen im Rahmen von Veranstaltungen Menschen, die Diskriminierung erfahren. Wir fungieren als Ansprechstruktur, supporten, stärken und vermitteln. Wir hören zu und handeln nach den Bedürfnissen der diskriminierten Personen. 
Seit Ende 2018 treffen wir uns regelmäßig, um unser Konzept auszuarbeiten und unsere Kollektiv-Struktur aufzubauen. Um gemeinsam zu diskutieren und bestehende Ansätze zu verbessern, sowie sich mit anderen Strukturen zu vernetzen. Wir stützen uns dabei auf unterschiedliche linke und emanzipatorische Ansätze. Theorie und Praxis, die sich mit Umgangsformen mit Diskriminierung und Antiseximus auseinander setzen.
Wir wollen unserem Anliegen in Wien und darüber hinaus Gehör verschaffen. Wir wollen achtsamen Umgang auf Partys und im Alltag fördern. Denn im Gegensatz zu vielen anderen deutsch-sprachigen Städten, in denen viel gefeiert wird, haben in Wien erst die wenigsten Menschen, die Feste veranstalten oder Clubs oder Bars betreiben, vom Konzept „Awareness“ gehört.
Einige Referenzveranstaltungen, bei denen wir als Awareness tätig waren:
– Aufwind Festival  (stationäre Anlaufstation und Awarness Struktur 2017)
Oase (Veranstaltungsreihe u.a. in Fluc, Grelle Forelle – seit 2018)
Signale (Soli-Fest Arena Wien – 2018)
1. Wiener Kultur Rave (Soli-Fest – 2018)
– Grund für: SOS! (Solidarischer Kongress und Fest – 2019)
– EuroPride Park & Village (Rathausplatz und Votivpark mobile und stationäre Betreuung – 2019)
PARQUE DEL SOL / LAMES (Interdisziplinäres Festival – 2019)
Wir beeilen uns, unsere Website fertigzustellen, sollten in der Zwischenzeit schon mal (An)Fragen auftauchen, schreibt uns jederzeit an: awa_wien@riseup.net

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.